Grundeinkommen für Kinder

In unserem Bücherregal bin ich vor einiger Zeit auf ein Buch aus den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts gestoßen, welches mit seinem Thema wie kaum ein anderes in den letzten Jahren von einer immer breiteren Bevökerung erörtert wird.

Das Grundeinkommen, bedingungslos und ohne Vorbehalte – sorgt es für reichlich Gersprächsstoff und interessante Diskussionen. Innerhalb und außerhalb jeder Partei – Ablehnung stößt auf Zustimmung und so weiter.

Viele sind der Ansicht, dass Sie sich in jedem Fall uneingeschränkt weiter konstruktiv im Leben bewegen würden, aber die Anderen….

Wenn wir darüber einmal intensiv nachdenken und uns über einen längeren Zeitraum mit unseren Mitmenschen zu diesem Thema unterhalten stellen wir häufig fest, dass es klick macht, dass der Groschen fällt. Wenn über 90% aller Mitbürger aktiv bleiben – können wir vermutlich die restlichen 10% die vielleicht hängen bleiben sicher locker verkraften.

Natürlich ist es eine Herausforderung, unsere Gesellschaftsordnung auf neue Füße zu stellen, aber auch Bismarck hatte Ende des 19.Jahrhunderts nicht nur Beifall, als er die sozialen Sicherungssysteme einführte.

In meinen über 25 Jahren Berufserfahrung habe ich gelernt, dass wir am erfolgreichsten sind, wenn wir es schaffen, den jeweils beteilgten Menschen die notwendige Verantwortung klar zu machen, diese voraussetzten oder kontrolliert übertragen und dann ganz einfach zu vertrauen, dass die jeweilige Person wenn sie wirklich ‚JA‘ gesagt hat auch alles notwendige unternimmt.

Ich stimme hierbei mit Götz Werner überein, der immer wieder ein Zitat propagiert, dass das Vertrauen den Menschen veredelt. Dem ist im Grunde nichts hinzu zu fügen.

Es gibt immer wieder kleine und große Initiativen, die sich auf jeden von uns auswirken. Vielleicht waren es auch solche Impulse, die dafür mitverantwortlich sind/waren dass er seit einiger Zeit von der Wellentheorie spricht, die ich für sehr überlegenswert halte.

Unser aller Kinder sind hierbei eine ganz wesentliche Gruppe, der wir unsere Zukunft anvertrauen.

Es gibt hervorragende Initiativen in Kindereinrichtungen, Vereinen, Schulen, Universitäten, etc. – aber – sehr häufig fehlt es an vielen Dingen, diese Initiativen allgemein bekannt oder schlimmer noch – finanzierbar zu machen.

Aktuell verschulen wir mit den letzten Reformen die akademische Ausbildung, nivellieren in weiten Teilen jede besondere Begabung und fördern strukturell bis auf wenige Ausnahmen die quantitative und qualitative Kinderverarmung auf vielen Ebenen.

Dies mehrschichtig außer Kraft zu setzen – könnte durch das bedingungslose Grundeinkommen für Kinder gelingen. Wir müssen uns nur trauen. Denn wenn wir Milliarden – teilweise ungeprüft in überkommene Systeme und die Bewahrung alter Denkweisen pumpen – können wir auch relativ unkompliziert über unsere Kinder individuelle Begabungen und natürlich vorhandene Neugierde fördern – was sich sicher sehr positiv auf unser aller Miteinander auswirkt.

Über die Ausgestaltung kann diskutiert werden – nur ich bin mir sehr sicher, dass wir als Gesellschaft in enormer Vielfalt von einer – dann – nicht mehr, in dieser Form, existierenden mehrschichtigen Kinderverarmung in exponentieller Hinsicht profitieren.

Dies ist meine ganz persönliche Meinung – Sie sind herzlich eingeladen sich an dieser Erörterung zu beteiligen.

Ihr

Uli Beck

gedacht von 2006 bis 2009
Erstveröffentlichung am 27/09/2009

LOGO MANAGVIE
LOGO WOSO.S

+49 (0)7231 4140895

ULIBECK.DE ist eine Domain von Uli Beck unter den beim DPMA eingetragenen Marken:

MANAGVIE und WOSO.S von Uli Beck

Copyright 2008-2019 by Uli Beck

All rights reserved